Inhalt anspringen

Wuppertal / Wirtschaft & Stadtentwicklung

Handlungsprogramm Wohnen

Der Wohnstandort Wuppertal muss sich neuen Anforderungen an das Wohnen, dem demographischen Wandel und veränderten Marktgegebenheiten anpassen. Das Handlungsprogramm Wohnen soll die Strategien für den Wohnungsmarkt in Wuppertal für die nächsten 10-15 Jahre aufzeigen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es geht nicht um kurzfristige Einzelmaßnahmen, sondern eine langfristig angelegte Strategie zur Weiterentwicklung und Attraktivierung des Wohnstandortes Wuppertal. Die weitere Aufwertung des Bestandes, energetische Sanierung, Barrierefreiheit, punktueller Rückbau, eine größere Vielfalt bei den Eigenheimangeboten, Stadthäuser, Solararchitektur und demografiefester Wohnungsbau sind nur einige Stichworte aus den Maßnahmelisten des Handlungsprogramms Wohnen.

 

Stadtentwicklungsdezernent Frank Meyer weist auf die notwendige Zusammenarbeit hin: „Die Stadt kann in erster Linie durch Baulandausweisung, Fördermittellenkung und Vermarktung kommunaler Flächen wesentliche Rahmenbedingungen setzen. Wir sind jedoch auf enge Kooperation mit zahlreichen Wohnungsmarkakteuren, Investoren und Immobilieneigentümern angewiesen.“

 

Das Handlungsprogramm Wohnen mit den 3 Handlungsfeldern

 

  • Bestandsentwicklung
  • Neubau/Flächenentwicklung und 
  • Marketing

bildet die Grundlage für zukünftige Projekte, die in Kooperation zwischen Kommune und Wohnungsmarktakteuren unter der Zielstellung der weiteren Attraktivierung des Wohnstandortes Wuppertal entwickelt werden sollen.

Download

Herr Thomas Seck
Teamleiter

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen