Inhalt anspringen

Wuppertal / Wirtschaft & Stadtentwicklung

Projektbeispiele

Beispiele bereits realisierter und derzeit in Umsetzung oder in Planung befindlicher Wohnbauprojekte sind:

Das Projekt „Heubruch“ (ehemaliger Bahnhof)

Auf der Fläche des ehemaligen Bahnhofgeländes Heubruch nahe der Barmer Innenstadt entstehen auf 5,5 ha Fläche ca. 300 neue Wohneinheiten. In dem neuen Wohnquartier sollen sowohl Geschosswohnungsbauten als auch urbane Reihenhaustypen entstehen. 

Die Lage unmittelbar an der Nordbahntrasse sowie die Nähe zur City Barmen stellen die besonderen Qualitäten des neuen Wohngebietes dar. Öffentliche Plätze und Grünflächen, eine neue KiTa sowie ein großer Spielplatz runden das Projekt ab.

Grundlage des städtebaulichen Konzeptes war ein in 2016 durchgeführtes städtebauliches Qualifizierungsverfahren, dessen Ergebnisse in einem Bebauungsplan umgesetzt werden. Projektentwickler ist die Aurelis, die Teilflächen an verschiedene Bauträger vermarktet. Die Projekt- umsetzung erfolgt in mehreren Bauabschnitten.

Broschüre Greueler Straße Titelblatt

Die Wohnbaufläche „Greueler Straße“ in Cronenberg

Auf einer ca. 5.800 m² großen kommunalen Fläche in Cronenberg ist ein neues Wohngebiet geplant. Das Wohngebiet soll als Pilotprojekt für ´Ressourceneffizientes Bauen´ entwickelt werden, d.h. neben Aspekten wie der Energieeffizienz soll insbesondere die Verwendung umweltverträglicher und recyclingfähiger Baustoffe eine besondere Berücksichtigung finden.

Um innovative Ideen für die Bebauung unter der Zielstellung der Ressourceneffizienz zu erhalten, wurde in 2016 zusammen mit dem Lehrstuhl Baukonstruktion/Entwerfen/Materialkunde der Bergischen Universität Wuppertal ein studentischer Wettbewerb durchgeführt. Die Ergebnisse sind in einer Broschüre dokumentiert.


Der Bebauungsplan für das neue Wohngebiet befindet sich in Aufstellung.

Das "Bergische Plateau" (ehemaliger Rangierbahnhof Wichlinghausen)

Mit ca. 10 ha gehört der ehemalige Rangierbahnhof Wichlinghausen zu den größten Wohnbauflächenpotentialen Wuppertals. Der durch die aurelis entwickelte innerstädtische Wohnstandort bietet Platz für etwa 250 Wohneinheiten unterschiedlicher Bautypen, attraktiv ergänzt durch Grünflächen, die im Rahmen des Programms Stadtumbau West realisiert werden. Besondere Standortqualitäten sind die Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten und die Lage unmittelbar an der Nordbahntrasse. Damit beginnt die Freizeit direkt vor der Haustür. Über die Trasse sind Wuppertal und die Region zu Fuß und mit dem Fahrrad erreichbar. Das Projekt wurde bis 2017 komplett realisiert.

Mehr dazu

Bergisches Plateau (ehemaliger Rangierbahnhof Wichlinghausen)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen