Inhalt anspringen

#Fokus_Wuppertal

#Wuppertal_leuchten_lassen

Steht wofür?

Die Potenziale und starken Aufbruchssignale Wuppertals werden nach innen und außen noch nicht in ihrer ganzen Bandbreite wahrgenommen. Künftig gilt es daher, alle Ansätze und Initiativen, die eine kraftvolle und zugleich authentische Wuppertaler Aufbruchs-Geschichte erzählen, zu stärken und aufeinander zu beziehen. Eine solche Erzählung („Narrativ“) bedient sich aus dem umfassenden Fundus der unverwechselbaren Wuppertaler Geschichte und Bild-Sprache. Dazu gehören u.a. ein historisch gewachsenes, hochausgeprägtes Engagement der Bürger*innen, Gründermut und Unternehmertum in sozialer Verantwortung, Innovationskraft und anpackende Hilfsbereitschaft für Bedürftige.

Die Vermittlung dieser besonderen Stärken gelingt nicht nur über die Kommunikationskanäle der Stadt und überzeugende Medienarbeit, sondern bindet Wuppertaler*innen als Botschafter*innen ausdrücklich ein.

Wo kommen wir her?

In den vergangenen Jahren haben Stadtrat und Verwaltung beispielhaft folgende Projekte auf den Weg gebracht:

  • Relaunch der Homepage wuppertal.de
  • Vielfältige Auftritte im Bereich Social Media, z.B. Bürgerbeteiligung, Wuppertal Stadtmarketing, Open Data, Grüner Zoo Wuppertal, Museen, Botanischer Garten, Stadtbibliothek,
    Kompetenzzentrum Frau und Beruf etc.
    • Zahlreiche neue Formate zur Förderung der Stadt-Identität und Optimierung der Außendarstellung wie innovative Stadtführungen, Social Media-Formate für Multiplikator*innen (Insta-Walks, Insta-Lives etc.), Newsletter, Investorentouren (Wuppertal inside) etc.

Wichtige Meilensteine

  • Stärkung der strategischen Kommunikation im Hinblick auf ein neues Wuppertal-Narrativ und Verzahnung der unterschiedlichen Kommunikationskanäle
  • Weiterentwicklung der Social Media-Kanäle der Stadt und Vernetzung mit den Social Media-Aktivitäten anderer städtischer Tochterunternehmen und Institutionen sowie der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt

Wo wollen wir hin?

Die Bedeutung und Stärken der Stadt und ihrer Menschen sollen nach innen und außen angemessen wahrgenommen werden. Wuppertals Innovationskraft und das besondere Engagement seiner Bürger*innen stehen dabei im Fokus. Die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der verschiedenen Akteur*innen der Stadt wird noch enger vernetzt und auf die acht Themenfelder des Zukunftsprogrammes ausgerichtet.

Die Wuppertal Marketing GmbH erhält ein optimiertes organisatorisches und finanzielles Fundament für ihre wichtige Aufgabe des Stadtmarketings.

Die Social Media-Strategie der Stadt wird entlang dieser Kommunikationsziele systematisch ausgebaut.

Ziele 2025

  • Etabliertes „Wuppertal-Aufbruchs-Narrativ“, das sowohl in als auch außerhalb der Stadt von Multiplikator*innen transportiert wird
  • Jährlich mindestens zwanzig überregionale Wuppertal-Berichte mit positivem Bezug zum Aufbruch in der Stadt
  • 25.000 Follower*innen auf den Social Media-Kanälen in der Stadt
  • Qualitativ hochwertiges „Erscheinungs-Bild“ der Stadt

Wuppertaler "Eigenart" - Wuppertal als Kultur-Stadt

Sowohl in der Selbst- als auch in der Außenwahrnehmung definiert sich die Eigenart Wuppertals neben Topographie, bipolarer Struktur und Schwebebahn durch die bemerkenswerte Exzellenz ihrer kulturellen Infrastruktur, deren Gründung nahezu ausschließlich auf künstlerische
und bürgerschaftliche Eigeninitiative und Finanzierung zurückzuführen ist. Auch Erhalt und Bewahrung dieser Einrichtungen zeichnen sich bis in die Gegenwart durch einen erheblichen Finanzierungsanteil der Bürger*innen, Schenkungen, Mäzenatentum, Vereins- und Stiftungsstrukturen aus.

Zur Stärkung der externen Strahlkraft Wuppertals gilt es, die Schlüsselinstitutionen in der Kommunikationsstrategie (dem „Narrativ“) der Stadt noch stärker aufeinander zu beziehen: vom Skulpturenpark über das Von der Heydt-Museum, die Wuppertaler Bühnen und die Historische Stadthalle bis zur vielfältigen Freien Kulturszene. Im Zentrum dieser Vernetzung steht dabei das geplante Pina-Bausch-Zentrum. Es schafft einen Ort der Begegnung und des Austausches für die Stadtgesellschaft mit gleichzeitig globaler Ausstrahlung des Kulturstandortes Wuppertal.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Stadt Wuppertal | Medienzentrum
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen