Inhalt anspringen

Wuppertalent

Stadtbauoberinspektoranwärter*in für die Bereiche Stadtplanung und Bauaufsicht

Du möchtest Dich nach erfolgreichem Fachhochschul- oder Bachelorstudium weiterqualifizieren und eine ergänzende Ausbildung zum/zur Beamt*in des gehobenen bautechnischen Dienst beginnen?

Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung als Stadtbauoberinspektoranwärter*in !

Als Beamt*in im bautechnischen Dienst bearbeitet man im Stadtplanungsamt städtebauliche Aufgaben vom Entwurf bis zum fertigen Bebauungsplan. Dies geschieht oft in enger Kooperation mit externen Planungsbüros, Investoren und privaten Bauherren. Die planungsrechtliche und städtebauliche Begleitung von Bauvorhaben sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Man wirkt so an der städtebaulichen Entwicklung der Universitätsstadt im Bergischen Land und seinen 355.000 Einwohnern mit.

Bewirb Dich jetzt bei uns und lerne die Stadtverwaltung von ihrer modernen Seite kennen! 

Dein Wuppertalent, Deine Ausbildung, Deine Chance! 

Alle Infos auf einen Blick

Dauer der Ausbildung 14 Monate
Ausbildungsbeginn 01.05. eines jeden Jahres
Vergütung 1355,68 EUR während der gesamten Ausbildungszeit
Anstellungsverhältnis Beamtenverhältnis auf Widerruf
Voraussetzungen
  • Studienabschluss im Studiengang Architektur, Städtebau, Raumplanung oder Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Hochbau
  • Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • es gelten die laufbahnrechtlichen Altersgrenzen nach      § 14 des Landesbeamtengesetzes für das Land NRW
  • gesundheitliche Eignung
  • Führungszeugnis ohne Eintragungen

Ablauf der Ausbildung

Theorie

Der theoretische Teil der Ausbildung findet je nach Einstellungsjahr im Südwestfälischen Studieninstitut in Hagen oder in Düsseldorf statt. Der Unterricht ist als Blockunterricht gestaltet. Mögliche Fächer sind Bauvergaberecht, Bauüberwachung, Kommunales Verfassungsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Baurecht und Bauplanungsrecht. 

Diese Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung ab.


Praxis

Der praktische Teil Deiner Ausbildung findet im Ressort Bauen und Wohnen statt. Im Bereich der Bauaufsicht gehören die Prüfung eingereichter Bauanträge zu den wichtigen Aufgaben. Auf der Grundlage rechtlicher Vorgaben entscheidest Du, ob eine Genehmigung für die geplanten Bauvorhaben erteilt werden kann. Im Außendienst wird überwacht, ob sich Bauherren an die erteilten Genehmigungen und andere Vorschriften halten. 

Als Beamt*in hast Du eine 41 Stunden Woche, die Du auch während der Ausbildung schon innerhalb des Gleitzeitmodells leisten kannst. Nach abgeschlossener Ausbildung kommen übrigens weitere Vergünstigungen der Stadtverwaltung Wuppertal als Arbeitgeberin, wie z.B. Homeoffice oder unterschiedlichste Teilzeitmodelle, hinzu.


So gehts weiter

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung steigst Du in die Besoldungsgruppe A 10 Stufe 2 ein und bekommst 2962,09 EUR Gehalt.

Du kannst Dich dann auch auf verschiedene Stellen bewerben und somit innerhalb der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, aufsteigen.


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©REDPIXEL - stock.adobe.com
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Auch noch interessant

Seite teilen