Inhalt anspringen

Wuppertalent

Tiermedizinische*r Fachangestellte*r

Bei der Untersuchung, Behandlung und Betreuung exotischer Tierarten assistieren? Laborarbeiten durchführen? Medikamente nach Weisung des Tierarztes oder der Tierärztin geben? In der Ausbildung zur*zum Tiermedizinischen Fachangestellten im Wuppertaler Zoo erwarten Dich interessante und abwechslungsreiche Aufgaben!

Du bist für die Ordnung und Hygiene in der Veterinärstation zuständig. Auch kümmerst Du Dich um die Pflege, Reinigung und Desinfektion bzw. Sterilisation der Instrumente und Räume der Veterinärstation sowie der Einrichtungsgegenstände. Du sorgst außerdem noch für die Gebrauchsfertigkeit (das heißt die sofortige Einsatzbereitschaft) der Geräte und Apparate und musst ggf. auch Reparaturen veranlassen.

Als Tiermedizinische*r Fachangestellte*r arbeitest Du mit den Tierärzten des Wuppertaler Zoos zusammen. Gemeinsam kümmert Ihr euch um die Tiere. Du musst bei der Behandlung aushelfen, indem Du z. B. die Tiere in Narkose überwachst. Zusammen sucht Ihr dann nach Ursachen für bestimmte Probleme der Tiere. Können diese leider nicht geheilt werden, gehört es auch zu Deinen Aufgaben, die Tierkadaver zu entsorgen. Die Tiere bestimmen somit Deinen Tagesablauf, sodass jeder Tag anders ist und Du am Morgen nicht sagen kannst, was Dein Tag bringen wird. Es erwarten Dich vielfältige Aufgaben in Deiner Ausbildung im Wuppertaler Zoo!

Du bringst Leidenschaft für Zoo- und Wildtiere mit und besitzt auch erste Kenntnisse über diese? Die Arbeit mit Tieren bereitet Dir zudem große Freude? Du möchtest auch die Chance nutzen, die Ausbildung zur*zum Tiermedizinischen Fachangestellten im Wuppertaler Zoo zu beginnen?

Bewirb Dich jetzt bei uns und lerne die Stadtverwaltung von ihrer modernen Seite kennen!

Dein Wuppertalent, Deine Ausbildung, Deine Chance!

Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Vergütung
  1. Jahr:  1043,26 EUR
  2. Jahr:  1093,20 EUR
  3. Jahr:  1139,02 EUR
Anstellungsverhältnis Angestellte*r
Voraussetzungen
  • mindestens Hauptschulabschluss Klasse 10 Typ A
  • keine abgeschlossene Berufsausbildung oder abgeschlossenes Studium
  • in Mathematik, Erdkunde und Biologie mindestens die Note „3"
  • in Sport die Note „2“
  • gute Englischkenntnisse und die Bereitschaft, diese während der Ausbildung zu vertiefen

Ablauf der Ausbildung

Theorie

Die theoretische Ausbildung findet im Berufsbildungszentrum Neuss-Weingartstraße statt.

Dort werden Dir an ein bis zwei Tagen wöchentlich Unterrichtsinhalte wie zum Beispiel Tierschutz, Tierärztliche Hausapotheke, Röntgen und Strahlenschutz, Betriebsorganisation, Praxisverwaltung  und Kommunikation vermittelt.


Prüfungen

Eine Zwischenprüfung findet am Anfang des 2. Ausbildungsjahres statt. Deine Abschlussprüfung wird nach der 3-jährigen Ausbildung sowohl in praktischer als auch in schriftlicher Form stattfinden.


Praxis

Mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden absolvierst Du Deine praktische Ausbildung im Zoo Wuppertal von 8 bis 17 Uhr in der Winterzeit und von 8 bis 17:30 Uhr in der Sommerzeit (inklusive Pausen). Abweichungen können bei besonderen Situationen (Notfall) möglich sein. Des Weiteren nimmst Du an innerbetrieblichen Weiterbildungen teil. Zusätzlich finden außerhalb des Zoos noch Röntgenkurse statt.


So gehts weiter

Deine Vergütung nach der Ausbildung:

Entgeltgruppe 6, Stufe 1:  2636,- EUR

Nach der Ausbildung kannst Du entsprechende Fachfortbildungen für die*den Tiermedizinische*n Fachangestellte*n besuchen oder es stehen Dir auch Perspektiven als medizinisch technische*r Fachassistent*in offen. Bei entsprechender Hochschulzugangsberechtigung kannst Du ein Studium im Bereich Tiermedizin, Biologie oder Pharmazie beginnen.


Frau Silvia Wolters
Sachbearbeiter*in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Pixel-Shot - stock.adobe.com
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Auch noch interessant

Seite teilen