Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 10.09.2020

Wuppertal tritt in die Pedale: STADTRADELN startet am 17. September

Die Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in Wuppertal ab Donnerstag, 17. September, in die nächste Runde. Dann können alle Wuppertaler wieder für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale treten.

Beim STADTRADELN teilnehmen können alle Menschen, die in Wuppertal leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Eine Anmeldung ist online möglich unter

www.stadtradeln.de/wuppertal

Ab dem 17. September heißt es dann für Bürgerinnen und Bürger sowie Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker: drei Wochen lang so oft wie möglich auf das Fahrrad umsteigen. Bis zum 7. Oktober können alle Teilnehmenden viele, viele Kilometer sammeln und damit wieder ein deutliches Zeichen für Klimaschutz und Lebensqualität in der Stadt setzen. Jeder Kilometer zählt!

Oberbürgermeister Andreas Mucke hofft auf eine rege Teilnahme: „Ich freue mich darauf, wenn das STADTRADELN wieder losgeht. Natürlich mache ich auch in diesem Jahr wieder aktiv mit! Der Radverkehr ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer klimagerechten Stadtpolitik und das Fahrrad gehört schon lange zu meinem Alltag.“ 

Keine großen Veranstaltungen wegen Corona

Auch Verkehrs- und Umweltdezernent Frank Meyer unterstützt die Aktion: „Wuppertal macht nun schon zum dritten Mal mit beim STADTRADELN mit. Das große Engagement der Wuppertaler Radlerinnen und Radler ist ein tolles Zeichen für mehr Radverkehr. Mit dem Ausbau der Radwege und zahlreichen Verbesserungen wollen wir diese Entwicklung im Rahmen der Möglichkeiten unterstützen.“

Wegen der unsicheren Situation rund um die Corona-Krise und um die Ansteckungsgefahren möglichst gering zu halten, verzichtet die Stadt Wuppertal auf alle gemeinsamen Aktionen. Eine Auftaktveranstaltung oder ein Abschlussfest wird es daher leider nicht geben. Auch auf organisierte gemeinsame Radtouren muss in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen verzichtet werden. Trotz dieser Einschränkungen ist die Stadt optimistisch, dass wieder viele Radfahrer dabei sein werden.

Kontakt bei Rückfragen

Bei Rückfragen hilft Susanne Varnhorst, Mitarbeiterin im städtischen Ressort Umweltschutz, weiter, Tel. 0202 563 5343, wuppertalstadtradelnde.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Auch noch interessant

Seite teilen