Luft

Ihre Gesundheit ist uns wichtig! Daher kümmert sich die Stadt Wuppertal um saubere Luft sowie um die Verbesserung des Stadtklimas. Diese zwei Hand-lungsfelder sind wesentliche Bestandteile der Gesundheitsvorsorge und somit auch des kommunalen Umweltschutzes.

Zur Erfassung und Bewertung der Luftqualität führt die Stadt Wuppertal seit vielen Jahren ein umfangreiches Luftmessprogramm durch. Aufgrund der sehr hohen Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung wurde unter der Federführung der Bezirks-regierung Düsseldorf ein gesamtstädtischer Luftreinhalteplan für das Stadtgebiet von Wuppertal erarbeitet, der am 1. November 2008 in Kraft getreten ist. Aufgrund der anhaltenden Grenzwertüberschreitungen des Luftschadstoffs Stickstoffdioxid, musste der Luftreinhalteplan Wuppertal im Jahr 2013 fortgeschrieben werden. Dieser trat am 19. April 2013 in Kraft. Ziel dieser Aktivitäten ist die Einhaltung der Grenzwerte durch kontinuierliche Verbesserung der Luftqualität mit positiven Auswirkungen auf den Gesundheitsschutz und die Lebensqualität der Wuppertaler Bevölkerung.

 

Da ein enger funktionaler Zusammenhang zwischen den lufthygienischen und lokal-klimatischen Verhältnissen besteht, erfolgt im kommunalen Handeln auch eine gesamtheitliche Betrachtung der beiden Umweltmedien Luft und Klima. Die Aus-prägung eines typischen Stadtklimas ist in erster Linie abhängig von der Stadtgröße, aber auch von der Geländeform, der Bebauungsstruktur und dem Freiflächenanteil. Ziel des kommunalen Handelns ist die Schaffung und Erhaltung einer ausgewogenen Frischluftzufuhr für die besiedelten Bereiche sowie die Vermeidung von städtischen Wärmeinseln.

Die Verbesserung der Luftqualität und des Stadtklimas ist einer der wichtigsten Schritte zum Erhalt der Attraktivität der Städte als Wohn- und Aufenthaltsorte.