Luftreinhaltung

Der Mensch überlebt ohne Nahrung einige Wochen, ohne Wasser nur einige Tage, ohne Luft nur einige Minuten: Luft ist eine elementare Lebensgrund-lage. Luftbelastungen wirken sich negativ auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit aus.
Die Stadt Wuppertal führt seit vielen Jahren Messungen und Kartierungen durch, um Aufschlüsse über die Luftbelastungssituation zu erhalten und um diese Erkenntnisse für Maßnahmen zur Luftreinhaltung und die Stadtentwicklung zu nutzen. Ergänzt wird das kommunale Luftmessprogramm durch die Messungen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW.

Die derzeit am meisten diskutierten Luftschadstoffe sind Stickstoffdioxid (NO2) und Feinstaub (PM10). Da in den letzten Jahren mehere Messstandorte eine grenzwert-überschreitende Stickstoffdioxidbelastung aufwiesen, wurde unter der Federführung der Bezirksregierung Düsseldorf der gesamtstädtische Luftreinhalteplan fortge-schrieben. Der Luftreinhalteplan Wuppertal ist am 19. April 2013 in Kraft getreten und beinhaltet kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen für alle relevanten Emissionsquellen. Ziel ist es, die Luftqualität dauerhaft so zu verbessern, dass die Grenzwerte der 39. Bundes-Immissionsschutzverordnung (BImSchV) eingehalten werden können.




 

Kontakt

+49 202 563 5342