Wuppertal ist Fair Trade Stadt

Kaffee und Tee im Rathaus
+
Kaffee und Tee im Rathaus
Bereits seit September 2010 darf sich die Stadt Wuppertal mit dem Titel "Fair Trade Town" schmücken und wurde seitdem regelmäßig mit dem Titel ausgezeichnet, denn fair gehandelte Produkte werden z.B. in engagierten Weltläden, in Lebensmittelläden und Supermärkten sowie in Gastronomiebetrieben angeboten. Und bei allen Sitzungen des Stadtrates, der Ausschüsse, bei offiziellen Besprechungen sowie im Büro des Oberbürgermeisters werden nur noch fair gehandelter Kaffee und Tee ausgeschenkt.

Aber Wuppertal möchte einen Schritt weiter gehen und "Hauptstadt des Fairen Handels" werden.

Runder Tisch Fairer Handel

Der "Runde Tisch Fairer Handel" bündelt die Aktivitäten vor Ort. In der Gruppe arbeiten die Stadt Wuppertal, Vereine, Weltläden, Schulen, die Kirche, die Gepa und weitere Initiativen zusammen. Sie organisiert nicht nur Aktionen und Veranstaltungen rund um den Fairen Handel, sondern berät und informiert außerdem Gastronomen, Einzelhändler und Schulen, die mitmachen und dazu beitragen wollen, dass Wuppertal bald zu einer "Hauptstadt des Fairen Handels" wird.

 

Sie haben dazu noch Fragen?

Dann rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail.

Ankündigung: "Faires Trassenfest" am 23.6.2018 auf der Nordbahntrasse

Am 23.6.2018 dreht sich auf der Nordbahntrasse alles um den Fairen Handel

Ab 13 Uhr wartet zwischen Vohwinkel (ESV Vereinsheim) und Bahnhof Wichlinghausen ein interessantes Angebot auf alle Besucherinnen und Besucher. An zahlreichn Stationen können sie sich informieren und an Aktionen teilnehmen, die von Initiativen, Vereinen und Schulen organisiert werden.

Wer an den sechs Stationen 6 Stempel gesammelt hat, kann zum Abschluss des Aktionstages an einer "FairLosung" teilnehmen (ab 17:00 Uhr im Bahnhof Blo).

Machen Sie mit! Fahren Sie mit bei einer der 3 geführten Radtouren - oder entdecken Sie das Angobt auf eigene Faust. Sie sind willkommen!

Gruppenfoto
+
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussion(Foto:Mathias Kehren)

Fairer Brunch in der Citykirche (29.04.2018)

Auf Einladung der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen fand am 29.04.2018 in der Citykirche ein Brunch mit fairen, vegetarischen Bioprodukten statt.

Im Rahmen einer Talkrunde wurde vorher ausführlich über das Thema "Glaube + Konsum: Können wir Berge versetzen?" diskutiert.

Teilnehmer/innen der Taklrunde:

Susanne Varnhorst (Stadt Wuppertal),

Dr. Birgit Timmermann (Katholikenrat), 

Ilhaam El-Quasem (Hima e.V.),

Dr. Peter Schaumberger (GEPA)

Moderation: Erhard Ufermann + Ilona Schäfer

Gruppenbild
+
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der FairFührung

Kinderarbeit gestern und heute - eine FairFührung durch Museum für Frühindustrialisierung(22.04.2018)

Kinderarbeit war in der Zeit der Frühindustrialisierung noch selbstverständlich. Zum Glück sind diese Zeiten bei uns längst vorbei. Aber weltweit gibt es noch Kinderarbeit! Sie steckt in vielen Dingen, die wir heute ganz selbstverständlich nutzen. Für manchen Schokoriegeln mussten Kinder in Afrika viele Stunden hart arbeiten.

Wer mehr erfahren wollte über Kinderarbeit, die Kampagne Fair Trade Town und warum die Stadt Wuppertal gerne "Hauptstadt des Fairen Handels" werden möchte, konnte am 22. April 2018 an einer FairFührung teilnehmen.

 

Kontakt

+49 202 563 5343