Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Naturschutzwacht

Grundlagen der Naturschutzwacht

Die Untere Naturschutzbehörde bestellt gemäß § 69 Landesnaturschutzgesetz (LNatSchG NRW)Beauftragte für den Außendienst auf Vorschlag des Naturschutzbeirats. Sie bilden die Naturschutzwacht. Das Gesetz hat der Natruschutzwacht eine wichtige Mittlerfunktion zwischen der Wirklichkeit in unserer Landschaft und den gesetzlichen Vorgaben zu ihrem Schutz zugedacht.

Aufgaben der Naturschutzwacht

Die Naturschutzwacht soll durch Information und Aufklärung der Menschen vor Ort sowie durch Hinweise an die zuständigen Behörden über nachteilige Veränderungen in der Landschaft darauf hinwirken, dass Gefahren und Schäden von Natur und Landschaft abgewendet werden. Sie soll dazu beitragen, dass

 

  • Natur und Landschaft geschützt, gepflegt und entwickelt werden,
  • die Nutzungsfähigkeit der Naturgüter
  • die Pflanzen und Tierwelt sowie
  • die Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft als Lebensgrundlage des Menschen und als Voraussetzung für seine Erholung in der Landschaft nachhaltig gesichert werden (LNatSchG NRW).

Rechte der Naturschutzwacht

Dazu darf die Naturschutzwacht nach vorheriger Unterrichtung der Eigentümer/ Nutzungsberechtigten Grundstücke betreten.

 

Sie darf Gebots- und Verbotstatbestände (Eingriffe in die Landschaft) dokumentieren, die Bevölkerung zur gegenseitigen Information ansprechen und ihre Feststellungen an die Untere Naturschutzbehörde weitergeben. Die Naturschutzacht ist weder Polizei noch Ordnungsdienst, sie sind Wuppertalerinnen und Wuppertaler, die sich ehrenamtlich bereit erklärt haben, ein waches Auge auf unsere Landschaft zu halten und die Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Hinweisen zum Erhalt dieser Landschaft unterstützen.

Die Bezirke der Naturschutzwacht

Die Idealvorstellung ist ein überschaubarer, naturräumlicher begrenzter Bezirk, der von der / vom jeweiligen Naturschutzwächter/in zu Fuß auf ganzer Fläche erreichbar sein soll. Dabei bleibt der öffentliche Wald in der Zuständigkeit der „geborenen“ Naturschutzwächter - den staatlichen Förstern. So ist das Wuppertaler Stadtgebiet in acht Bezirke eingeteilt.

Unterstützung

Unterstützen Sie die Naturschutzwacht, wenn Sie von ihr angesprochen werden. Naturschutzwächterinnen und Naturschutzwächter geben sich zu erkennen, sie können sich ausweisen und Ihnen wertvolle, hilfreiche Informationen geben.

Frau Karin Blume
Abteilungsleiterin

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen