Inhalt anspringen

Engels2020

Engels-Jahr in Videoformaten

Hier gibt es alle Videoformate, die während des Engels-Jahres entstanden sind, gebündelt zu sehen.

Trailer


Lichtinstallation von Gregor Eisenmann zur Auftaktveranstaltung des Engels-Jahres

Lightshow zum Engelsjahr 2020 in Wuppertal: Lichtinstallation von Gregor Eisenmann

Wiedereröffnung Engels-Haus mit INSIDE OUT ENGELS

Erleben Sie das Engels-Haus in ungewöhnlicher Perspektive: Genießen Sie den (Drohnen-)Flug durch das Museum und erhalten Sie einen einzigartigen Einblick in die neue Dauerausstellung zu Leben und Werk Friedrich Engels‘!

Flug durchs Engels-Haus in Wuppertal

Rede OB Abschlussveranstaltung


Video-Grußbotschaft: Oberbürgermeister Uwe Schneidewind und Dr. Lars Bluma, Leiter des Engels-Hauses

Alle digitalen Inhalte zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels


Video-Einblicke in die Sonderausstellung „Friedrich Engels – Ein Gespenst geht um in Europa“ des Historischen Zentrums Wuppertal

Video-Einblicke in die Sonderausstellung „Friedrich Engels – Ein Gespenst geht um in Europa“ des Historischen Zentrums Wuppertal

Hier geht es zur Playlist "Engels on Standby: Museumsführer stellen Lieblingsexponate der Engels-Sonderausstellung vor":

Playlist "Engels on Standby: Museumsführer stellen Lieblingsexponate der Engels-Sonderausstellung vor"

Ausstellung "Vision und Schrecken der Moderne – Industrie und künstlerischer Aufbruch"


Olaf Reitz liest aus dem „Manifest der kommunistischen Partei"


"Engels Weltbild": Dokumentarfilm über die drei Engels-Wandbilder im Wuppertaler Stadtgebiet

Mit dem Fahrrad Engels‘ Spuren folgen: Das Engels-Projektbüro hat eine Routenempfehlung zu den drei großformatigen Wandbildern im Wuppertaler Stadtgebiet entwickelt, die im vergangenen Jahr von den beiden Künstlern Martin Heuwold und Kolja Kunstreich verwirklicht worden sind. Beim Corona-konformen Radeln können auf der knapp acht Kilometer langen Route abwechslungsreiche urbane Räume in Engels‘ Geburtsstadt entdeckt werden.

Eine Karte mit den Standorten aller drei Wandbilder sowie eine ausführliche Routenbeschreibung gibt es hier (Öffnet in einem neuen Tab).

Radtour im Zeitraffer-Video

„when robots make art“: Doku über Engels-Skulptur zum Jubiläumsjahr

Weitere "when robots make art"-Inhalte auf YouTube:

Playlist "when robots make art"

Dokumentarfilm "Arbeitswelten"

Dokumentarfilm "Arbeitswelten"

„Engels 2.0“-Film des TiC-Theaters


Zuhause tanzen mit den „Roten Socken“

Einblick in die Choreografie 'Rote Socken' des Engels-Jahres

Bandfestival „Der Aufstand ist eine Kunst & braucht Musik“ der börse Wuppertal

Playlist "Der Aufstand ist eine Kunst & braucht Musik" - Engels-Bandfestival in der börse - 25.09.2020

Essay-Wettbewerb der börse: Friedrich Engels - vorgestern, gestern, morgen?

Essay-Wettbewerb: "Friedrich Engels – Vorgestern, gestern, morgen?" - die drei Jury-Preisgewinner:innen Josefine Berkholz, Paul Jennerjahn und Janina Makowe im Gespräch

"Mit Engels-Zungen": die Slam börse zum Engelsjahr

"Mit Engels-Zungen": die Slam börse zum Engels-Jahr

Happy Birthday Fritz! - Der Online-Talk der börse zum Engelsjahr

Happy Birthday Fritz! - Der Online-Talk der börse zum Engels-Jahr

Kostenfreies Urban Game "Klassenkampf – wem gehört die Stadt?!"


Ausschnitte aus der Internationalen Konferenz "Von Engels gelernt? Linke Utopien und emanzipatorische Praxis in Lateinamerika"

Internationale Konferenz "Von Engels gelernt? Linke Utopien und emanzipatorische Praxis in Lateinamerika": Vortrag von Sandra Ramos (Gewerkschaft der Textilarbeiterinnen Nicaraguas) über Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie Nicaraguas und gewerkschaftliche Strategien
Internationale Konferenz "Von Engels gelernt? Linke Utopien und emanzipatorische Praxis in Lateinamerika": Gespräch über strategische Herausforderungen für soziale Bewegungen, Praxis der Selbstorganisation und postkapitalistische Politik

Internationale Auseinandersetzung mit Friedrich Engels

Auch in Mexiko setzt man sich aktuell mit Friedrich Engels auseinander: Bei dem von Peter Krieger koordinierten Engels-Projekt an der mexikanischen Nationaluniversität wird die von Engels veröffentlichte epochale Schrift "Zur Lage der arbeitenden Klasse in England" behandelt und mit einem wissenschaftlichen Kolloquium zum Thema "Engels200: Bilder des urbanen Elends. Zur Politischen Ikonografie der Lage der arbeitenden Klasse in England" zelebriert. Das auf Spanisch abgehaltene Kolloquium wurde aufgezeichnet und ist auf dem YouTube-Kanal des Instituto de Investigaciones Estéticas der UNAM (Öffnet in einem neuen Tab) abrufbar.

Bei der Auseinandersetzung mit Engels Schrift besteht das Forschungsinteresse darin, die Bilder des Wohnungselends zu untersuchen. Engels schrieb einen stadtsoziologischen Klassiker, der allerdings nur spärlich bebildert war. Welche Bildmuster sind auf den zahlreichen Slum-Fotos in Geschichte und Gegenwart zu erkennen? Das Projekt behandelt auch die Aktualität von Engels Studie: Etwa 1/3 der Weltbevölkerung lebt gegenwärtig in Slums, unter katastrophalen hygienischen und urbanen Bedingungen. 

Hier setzt das Kolloquium an: "Engels200: Bilder des urbanen Elends. Zur Politischen Ikonografie der Lage der arbeitenden Klasse in England" analysiert und reanimiert die konzeptuelle Erbschaft von Friedrich Engels an seinem 200. Geburtstag mit einem innovativen wissenschaftlichen Fokus. Von den analytischen Kategorien des Buches angeregt, erkunden die Referenten des Kolloquiums verschiedene Arten von Bildern als Quelle der Stadt- und Sozialkritik, in Geschichte und Gegenwart.

Hier ist das auf Spanisch abgehaltene Kolloquium - aufgeteilt in drei Teile - abrufbar:

Playlist "Engels200: Bilder des urbanen Elends. Zur Politischen Ikonografie der Lage der arbeitenden Klasse in England"

Friedrich Engels als Comic-Figur: Videoeinblicke in die Graphic Novel „Engels – Unternehmer und Revolutionär“

Playlist zur Graphic Novel „Engels – Unternehmer und Revolutionär“

Video: Jugendliche aus der Stadt Engels an der Wolga schildern ihre Eindrücke und Gedanken zum berühmtesten Sohn der Stadt Wuppertal


„Wuppertaler LesART – Literatur ganz nah“: Online-Lesereihe zum Buch "Auf Bruch. Der junge Engels im Wupper-Tal"

Playlist Wuppertaler LesART EXTRA zum 200. Geburtstag Friedrich Engels

Online-Lesung: Auszüge aus dem Friedrich Engels-Roman "Und morgen eine neue Welt"


Online-Podiumsdiskussion: "Die soziale Frage in der Krise!? 200 Jahre Friedrich Engels"

Online-Podiumsdiskussion: "Die soziale Frage in der Krise!? 200 Jahre Friedrich Engels"

Engels näher kennenlernen - YouTube-Videos des Museums Industriekultur Wuppertal

Playlist "Friedrich Engels im Wuppertal"

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • TiC-Theater
  • Stadt Engels
Seite teilen