Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Zum 01.01.2017 löst die AnFöVO die Verordnung über niedrigschwellige Hilfe- und Betreuungsangebote für Pflegebedürftige (HBPfVO) ab.
Hiermit ändert sich auch die Zuständigkeit für die Anerkennung oder Widerrufung entsprechender Angebote. Durch die neue Verordnung wurde die Zuständigkeit auf die Kreise bzw. kreisfreien

Kosten

Die Bearbeitung der Anerkennungsanträge nach § 14 Absatz 1 AnFöVO ist gemäß § 20 AnFöVO gebührenpflichtig. Die Gebühr für den Erstantrag auf Anerkennung kann zwischen 160 Euro und 2.500 Euro betragen.

Frau Silke Meuter
Heimaufsicht (WTG-Behörde)

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen