Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Führerschein: EU/EWR Ausländische

Führerscheine aus einem Mitgliedsstaat der Europäschen Union (EU) oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) berechtigen in Deutschland zum Führen eines Kraftfahrzeuges. Ein Umtausch des Führerscheines ist im Regelfall nicht erforderlich.

Beschreibung

Beschreibung

Ab dem 17.03.2020 kann beim Straßenverkehrsamt nur noch mit EC-Karte bezahlt werden.

Ein Führerschein aus einem Staat der EU oder EWR Vertragsstaat ist auch in Deutschland gültig, ohne dass der ausländische Führerschein in einen deutschen Führerschein umgetauscht oder registriert werden müsste.

Zu beachten ist aber folgendes:

Alle Klassen:

  • Gültigkeit des ausländischen Führerscheins darf nicht abgelaufen sein.

Klasse A1:

  • Mit der Klasse A1 dürfen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres nur Leichtkrafträder (125 Kubikzentimeter, 11 Kilowatt) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 80 Kilometer pro Stunde geführt werden.

Klassen C1 und C1E:

  • Eine Fahrerlaubnis dieser Klassen gilt in der Bundesrepublik Deutschland nur bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres des Inhabers,

Klassen C, CE, D, DE, D1 und D1E:

  • Eine Fahrerlaubnis dieser Klassen gilt nur bis zum Ablauf von fünf Jahren nach ihrer Erteilung, selbst wenn sie im Heimatstaat für einen längeren Zeitraum gültig ist.

Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE und D1E:

  • Die Geltungsdauer einer Fahrerlaubnis dieser Klassen wird auf Antrag um fünf Jahre verlängert, wenn entsprechende Anforderungen an die Gesundheit und das Sehvermögen erfüllt werden.

Ist Ihr Führerschein nach vorgenannten Einschränkungen zum Zeitpunkt der Verlegung des ordentlichen Wohnsitzes nach Deutschland nicht mehr gültig, dürfen Sie noch sechs Monate in der Bundesrepublik Deutschland fahren. Während dieser Zeit müssen Sie hier die Verlängerung beantragen.

Ein Verstoß gegen die Altersbestimmung zum Führen von Leichtkrafträdern oder die Teilnahme am Straßenverkehr mit einer Fahrerlaubnis, deren Geltungsdauer nach dem Recht des erteilenden Staates oder den deutschen Bestimmungen abgelaufen ist, wird als Fahren ohne Fahrerlaubnis bestraft.

Droht Ihre ausländische Fahrerlaubnis abzulaufen oder ist sie nicht mehr gültig, erhalten Sie auf Antrag eine deutsche Fahrerlaubnis der entsprechenden Klasse.

Staaten der EU sind derzeit:

  1. Belgien
  2. Bulgarien
  3. Dänemark
  4. Deutschland
  5. Estland
  6. Finnland
  7. Frankreich
  8. Griechenland
  9. Großbritannien & Nordirland (bis zum Wirksamwerden des am 29.03.2017 beantragten Austritts)
  10. Irland
  11. Italien
  12. Kroatien
  13. Lettland
  14. Litauen
  15. Luxemburg
  16. Malta
  17. Niederlande
  18. Österreich
  19. Polen
  20. Portugal
  21. Rumänien
  22. Schweden
  23. Slowakei
  24. Slowenien
  25. Spanien
  26. Tschechien
  27. Ungarn
  28. Zypern

EWR Staaten sind derzeit:

  1. Island
  2. Lichtenstein
  3. Norwegen

Weiter Informationen finden Sie in der Rubrik "Unterlagen/Gebühren".

 

 

Details

Links und Downloads

Kontakt

Seite teilen