Inhalt anspringen

Wuppertal / Denkmalschutz und Denkmalpflege

Denkmalschutz und Denkmalpflege

Rund 5000 Denkmäler in Wuppertal, diese Zahl überrascht Einheimische wie Auswärtige gleichermaßen. In Nordrhein-Westfalen wird dies nur von der Stadt Köln übertroffen.

Untere Denkmalbehörde CORONA- VIRUS

Wichtiger Hinweis!

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Wir möchten das Ansteckungsrisiko sowohl für Sie als auch für unsere Mitarbeiter/innen

so gering wie möglich halten.

Da in den meisten Fällen eine persönliche Vorsprache nicht erforderlich ist,

teilen wir Ihnen hiermit mit, dass das Amt für Denkmalschutz die regulären Sprechzeiten

bis auf weiteres einstellt.


Wir bitten Sie, Ihre Unterlagen

·        per Post

·        elektronisch (per E-Mail) einzureichen,

·        in den Außenbriefkasten einzuwerfen

·        oder in der Eingangszone abzugeben.

 

Ein Nachteil in der Bearbeitung entsteht Ihnen dadurch nicht!

Sofern ein persönliches Gespräch erforderlich ist, rufen Sie bitte vorher an.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Denkmalschutz in Wuppertal

Wuppertals Denkmale sind Zeugnisse für die vielfältige und spannende Geschichte der Stadt und das bedeutet eine Verpflichtung: Es gilt, das uns anvertraute Erbe für künftige Generationen zu bewahren und zu pflegen.

Auf Grundlage des Denkmalschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen von 1980 kommen der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Wuppertal eine Fülle von Aufgaben zu. In Zusammenarbeit mit dem zuständigen Fachamt, Amt für Denkmalpflege im Rheinland, werden Denkmale erfasst, in die Denkmalliste eingetragen und bei allen Veränderungen und Maßnahmen betreut.

„Baudenkmäler und ganze Ensembles, historische Stadtkerne und neu genutzte Bauten der Industriegeschichte tragen zu Urbanität und Lebensqualität in unseren Städten bei. (...) In Zeiten einer Flexibilisierung, die viele zu entwurzeln droht, schafft Denkmalpflege Heimat, sie schafft Verbundenheit und Identität. (...). Denkmalpflege öffnet die Augen für das Erbe und das Unverwechselbare unserer Kultur.

Johannes Rau 2003

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wolf Birke
Seite teilen